Dienstag, 7. November 2017

Gerechtigkeit:Für Kinder 3 Euro,für Abgeordnete 215?

Hier  bei  Mein Name ist Mensch.
Natürlich,sind ja nur Kinder von Hartz-IV-Empfängern,die nicken eben nicht auch Gesetze ab, die das möglich machen.Und darum haben wir diese Zustände, Ach nein,Deutschland geht es doch gut!...

Kommentare:

  1. Lieber Doctor:
    Du führst die Narrenschiffbrücke als einen Blog in Deiner Blogroll.

    Dir mag sicher nicht entgangen sein, dass ich dort unter "Aussortierte Deppenblogs" geführt werde.
    Dort werde ich geführt unter "Ausscheidungen eines Bildungsfernen".

    Gleichsam führst Du mich in Deiner Blogroll.

    Ich finde, das geht nicht zusammen.

    Selbstverständlich kann man anderer Meinung sein. Aber es gibt doch gewisse Grundsätze, und ein Mindestniveau gegenüber dem Umgang mit Andersdenkenden, welches man einhalten sollte.

    Indem Du solche Blogger in Deiner Blogroll führst, akzeptiert Du dieses Gebaren, welches ich (nicht nur weil ich persönlich betroffen bin) als unsäglich empfinde.

    Du sollst Dich nicht für mich oder gegen Charlie positionieren. Aber ich erwarte eine Haltung von Dir, zu diesem Gebaren.

    In der Konsequenz passt es nicht, dass Du mich in Deiner Blogroll führst, und Jemanden, der mich so diffamiert.

    Ich erwarte eine Positionierung, die dem Fairplay geschuldet ist.
    Wenn ich denn der 'Dummerich' bin, der gerechterweise unter "Aussortierten Deppenblogs" geführt wird, und Du dies ok findest, das lösche mich bitte in Deiner Blogroll.

    Ansonsten erwarte ich eine klare Haltung und Auseinandersetzung damit.
    Ich mag Deine Seite. Aber ich kann es nicht akzeptieren, dass Jemand der so ausgrenzend und diffamierend agitiert wie Charlie auf der selben Blogroll auftaucht wie ich.

    Ich will es nicht darauf herunter brechen, von wegen Er oder ich. Aber es läuft darauf hinaus.

    Bitte setze Dich mal damit auseinander, einen Blog in Deiner Blogroll aufzuführen, der "aussortierte Deppenblogs" von Andersdenkenden in seiner Seite führt. Und diejenigen dann noch pseudowitzig namentlich entstellt.

    Beides geht nicht.

    Mir liegt es grundsätzlich fern, eine Stellungnahme abzuverlangen. Aber in diesem besonderen Fall möchte ich Dich trotzdem bitten, entweder mich, oder die Narrenschiffbrücke aus Deiner Blogroll zu entfernen.
    Unterschiedliche Meinungen sind ja okay, aber Niveau ist ja schließlich keine Hautcreme...

    LG
    Duderich










    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Duderich

      Wollte nur bestätigen, das ich den Eintrag gelesen habe.Habe aber Verständnis dafür, das ich noch eine Nacht drüber schlafen muss,auch wenn ich im Grundsatz deine Kritik an Charly´s Umgang mit Andersdenkenden teile.
      L.G.,der Doctor

      Löschen
  2. @Anonym/Herr Karl

    Gelöscht wegen agierens mit Klarnamen mit sicherheit ohne Einverständnis des Genannten.Interessant angessichts dessen , wie du dich über die Nennung deines Klarnamen beim Spiegelfechter aufgeregt hast...

    AntwortenLöschen
  3. Forderung nach positionieren, Haltung, Konsequenz, Positionierung, lösche, Haltung und Auseinandersetzung, Er oder ich, auseinandersetzen, Stellungnahme abzuverlangen, bitten, entfernen, aber Niveau ist ja schließlich keine Hautcreme... ??

    Wo bin ich denn hier gelandet. Hab ich was verpasst und man wird inzwischen möglicherweise von Staat oder Denunzianten dafür angemacht wen man in seiner Blogrolle führt?

    Kyle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Dede

      Kommentar versehentlich entfernt,sollte nur der Oben rein kopierte sein, den Duderich schon längst gelöscht hat.
      Wollte dich nämlich fragen, was denn an des Doctors antwort peinlich war?Das er nicht die Möglichkeit hat ständig am Rechner zu sitzen, und sich solche Entscheidungen nicht leicht macht, oder das er es für keine Art des Umgangs mit Andersdenkenden hält, sie als zu dumm zu erklären,sie als dummerich, Bildungsfern und was weiß ich zu bezeichnen oder in einer "aussortierte Deppenblogs" genannten Prangerliste lächerlich zu machen?

      Ich meine Charly kann selbstverständlich auf seinem Blog machen, was er will, nur sollte er nicht von jedem Linken Applaus dafür erwarten.

      Löschen
  5. Ich habe meinen Blog eingestellt, also alle Anonymusse können sich wieder entspannen.

    Wenn man sich als Blogbetreiber dazu entschließt einen Kommentar nachträglich herauszunehmen, weil man ihn im nachhinein als zu scharf formuliert empfindet, dann KÖNNTE man das auch mal akzeptieren.

    @Doctor:
    Es ist mir mittlerweile auch zu blöde, gegen die Narrenschiffbrücke anzukämpfen. Nach meiner Einstellung meines Blogs sowieso. Soll jeder halten wie er will.

    Sollen andere darüber befinden, wie man mit solch einem Denunziantentum umgeht. Mir ist mittlerweile echt zu blöde, mich gegen jene zu rechtfertigen, die sich als Kohorte dieser Seite empfinden, und dabei noch den moralischen Zeigefinger heben.

    Damit meine ich ausdrücklich Dich nicht, Doc.

    Und, scheißegal, ob Du diesen Blog in Deiner Roll weiterhin führst: Du machst nen geilen Job!

    Ich hab mittlerweile mit dem Kindergarten abgeschlossen, dessen Teil ich war. Wird Zeit für mich, bereits ergraut erwachsen zu werden, anstatt weiterhin solche Spiegelfechtereien auszutragen.

    Es ist ein verdammt harter Job, nicht von filterblasigen Linken oder harmlos tuenden Rechten okkupiert zu werden.

    Die Kommentarspalten geraten immer mehr zur Battlezone. Da werden Kriege ausgefochten, da schlägt einem Verachtung entgegen, ja purer Hass.

    Es ist nur ein Gedankenexperiment und um Gottes willen kein Apell (probieren sie das nicht zuhause!):
    Wenn Du Dich mit mir solidarisieren würdest, dann würde ein Shitstorm über Dich hineinbrechen!

    Das alles ist ein verdammtes Minenfeld!

    Die ersten Ausläufer davon konntest Du bereits lesen:
    "Nicht weniger peinlich ist aber des "Doctors" Antwort auf diesen Schmarrn."

    Da sind eine Menge Querfrontler unterwegs, die vorgeben, Querfrontler zu bekämpfen.

    Ich selbst habe keinen Bock mehr auf diesen Scheiß!


    Teile und herrsche!
    Das verfängt ziemlich geil! Die Linken zerfleischen sich, aber wenn man das einfach nur feststellt, wird man als Querfrontler beschimpft, um von anderen Querfrontlern deswegen beschimpft zu werden.

    Und wer hat seinen Spaß dabei:
    Herr Karl, alias Andre, alias Anonym.
    Der schlachtet das genussvoll aus.

    Egal was man macht - es ist verkehrt. Außer, man tabuisiert dieses Thema, und tut so, als hätte die Linke überhaupt kein Problem.

    Ich ziehe mich als Blogger zurück, und kommentiere nur noch. Und für manche bin ich bereits schlimmer als Hitler, weil ich schreibe, was ich wahrnehme.

    Ich wünsche Dir die Kraft, das alles auszuhalten und souverän damit umzugehen.

    Mir ist das nicht gelungen. Aber das ist okay für mich.

    LG
    Duderich

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Duderich

    Schade , das du dicht machst.Vielleicht
    gewinnst du erstmal Abstand, und machst dann doch noch weiter, ansonsten begrüße ich dich gern dann und wann als Gast.

    Und nein, du bist nicht der Dummerich, doch ebenso wie du dich nicht mit rechten Inhalten Gemeinsam machst die auf ,von dir verlinkten Blogs verlinkt werden,mache ich mit den Diffamierungen gegen dich gemeinsam, nur weil ich auf das Narrenschiff verlinke.

    In einigen Seiten in meiner Blogroll,gibt es mal Artikel , denen ich nicht zustimme, aber das ist Okay, und sie sind für mich keine Deppenblogs.

    Ja, ich habe eine gewisse Gelassenheit entwickelt, gewisse Diskussionen nicht weiter zu führen, wenn die Argumente ausgetauscht sind. Und es wäre doch schrecklich , wenn man seine Meinung nicht sagte, nur weil man Angst haben muss, von ein paar Dogmatikern als Rechte , Vt´ler oder sonstwas bezeichnet zu werden.

    Mein Anliegen ist meine Leser zum selbstständigen Denken zu ermutigen, und deshalb muss auch niemand mir zustimmen, und ich muss nicht alles gut finden, was andere schreiben.

    Ich habe vor , mich in einem Post noch einmal zu derzeitigen linken Diskurskultur zu äußern.
    Dir wünsche ich erstmal alles gute.Gewinn vielleicht erstmal Abstand.

    L.g.,
    Der Doctor


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Doctor,
      der Kommentar von dede veranschaulicht ziemlich gut, was ich über Hass und Verachtung ausgeführt habe.

      Wahlweise bin ich dumm, rechts, oder beides.

      Seltsamer weise, seit dem ich mich gegen die Narrenschiffbrücke wehre.
      https://aufzeichnungen-eines-gutmenschen.blogspot.de/2015/09/charlie-und-die-wahren-linken.html

      Zufälle gibt's!

      Löschen
    2. "Ich habe vor , mich in einem Post noch einmal zu derzeitigen linken Diskurskultur zu äußern."

      Obacht passen, wenn Du nicht gänzlich shitstormresistent bist! Da hat man dann ganz schnell mal das Stigma des 'Spalters' am Bein.

      Liebe Grüße
      Duderich

      Löschen
    3. Na ja, wollen doch mal sehen.Ich kann ja differenzieren,und ich werde es eher allgemein halten.Werde das die Tage machen.Bin aber beruflich noch etwas eingespannt.

      Löschen
  7. thorsten, du erwartest doch jetzt nicht wirklich eine Erwiderung, nachdem du meinen Kommentar gelöscht und trotzdem eine Passage daraus "zitiert" und kritisch kommentiert hast, oder? Sind hier denn alle schon auf Dummerichniveau?

    Kannst die "ie" und "y" nicht unterscheiden, oder warum nennst du Charlie "Charly"? Findest du es wirklich nicht peinlich wenn dir ein Kerl, der ständig dummes Zeug vom Stapel läßt, in die die Gestaltung deiner Blogroll reinredet? Du hast dafür Verständnis? Weisst du denn, welche Giftspritzen der Dummerich vorher losgelassen hat? Du schriebst ja sogar selber daß du das gar nicht verfolgen kannst.

    Nö thorsten, wenn du dich mit nem deppen gemein machst ohne zu wissen, worum es überhaupt geht, und wie es dazu kommen konnte, dann bist du es der nicht auf Aplaus hoffendarf.

    Der DUmmerich ist ein Eierschmeißer der sich darüber beschwert daß er deshalb einen Tritt in die Eier bekommen hat. Typisch dumm eben.

    Eine schöne Gesellschaft hast du dir da ausgesucht..

    o:(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch wenn Du mich für dumm hälst, so gebietet es doch der pure Anstand meinen Namen nicht auf diffamierende Weise umzuändern.

      Aber das Mindestmaß von grundsätzlichen Respekt auch gegenüber Andersdenkenden kann man von Menschen DEINER Gesellschaft wohl nicht erwarten.

      Sei es drum.

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. @Dede

      Wäre es vielleicht möglich auf Beleidigungen zu verzichten?Danke.
      So, und nun:
      "thorsten, du erwartest doch jetzt nicht wirklich eine Erwiderung, nachdem du meinen Kommentar gelöscht und trotzdem eine Passage daraus "zitiert" und kritisch kommentiert hast, oder?"

      Ob du nun eine Erwiderung schreibst oder nicht(In gewissem Sinn hast du das ja schon)steht bei dir.Nur , mach dir die Mühe, obigen Kommentar noch einmal zu lesen,am besten ohne Schaum vor dem Mund,dann wirst du feststellen ,das ich schrieb, ich habe den Kommentar VERSEHENTLICH gelöscht.Eigentlich sollte nur der, von Duderichs Blog herein kopierte Kommentar,der dort längst gelöscht ist,entfernt werden.Ich bin eigentlich nicht so löschwütig, im Gegenteil.

      "Kannst die "ie" und "y" nicht unterscheiden, oder warum nennst du Charlie "Charly"?"

      Da hab´ich also Charlies namen falsch geschrieben?Sorry und danke für die Korrektur.

      Findest du es wirklich nicht peinlich wenn dir ein Kerl, der ständig dummes Zeug vom Stapel läßt, in die die Gestaltung deiner Blogroll reinredet? Du hast dafür Verständnis?

      Ach, und findest du es nicht peinlich , mich nach Herr Karl-Art bei Charlie zu denunzieren?


      Geschah bei ihm nicht unlängst dasselbe ,als jemand seine Blogroll durchsuchte und die von ihm verlinkten Blogs durchsuchte, ob die etwas rechtes verlinken, um ihm etwas ans Zeug zu flickenWar das nicht peinlich?

      Ganz abgesehen davon, das man ihm vorschreiben wollte , welche Videos er zu verlinken hat, und anpupte, weil er einen Ganser-Vortrag von KenFM verlinkte.Das war ja der Anfang der ganzen Geschichte.

      Und ich habe Verständnis dafür, das er sich nicht gern als Dummerich und Bildungsferner diffamieren lässt(würdest du sicher auch nicht)

      Im Übrigen ,lass mich doch bitte selbst entscheiden, ob Duderich ein Depp ist, ob er dummes Zeug absondert.Da bilde ich mir gern eine eigene Meinung.
      Danke

      Löschen
    4. Nur der Richtigkeit halber:
      "Geschah bei ihm nicht unlängst dasselbe ,als jemand seine Blogroll durchsuchte und die von ihm verlinkten Blogs durchsuchte, ob die etwas rechtes verlinken, um ihm etwas ans Zeug zu flickenWar das nicht peinlich?"

      Nicht in meiner Blogroll habe ich eine Seite verlinkt, der/die andere Seiten zweifelhaften Charakters verlinkt hat.
      Hier ging um eine Kommentatorin, bei der ich die Unterlassungssünde begang, sie nicht einer Tiefenprüfung zu unterziehen, bevor ich Ihren Kommentar freischaltete.

      Den darauf folgenden Kommentar von Murmeltier habe ich dann in meinem letzten Post zitiert.

      Meine Blogroll ist über die Jahre gewachsen, und ich kann so gut wie ausschließen, dass dort rechte Inhalte verlinkt werden.

      Wenn sich Murmeltiers Kritik auf meine Blogroll bezogen hätte, dann hätte ich das überprüft, und gegebenenfalls den Blog von der BR genommen.

      So aber wurde von mir verlangt, sämtliche (neuen) Kommentatoren einer Tiefenprüfung zu unterziehen, habe ich die Segel gestrichen und den Blog eingestellt.
      Da in letzter Zeit so gut wie keine inhaltlichen(!) Auseinandersetzungen stattfanden, war es eine fast schon überfällige Entscheidung. Eine indianische Weisheit ist ja schließlich, dass man von toten Pferden absteigen sollte, anstatt zu versuchen sie weiter zu reiten.

      Apropos Inhalte:
      Ich muss leider feststellen, dass ich es geschafft habe, so von den Inhalten Deines Postings abzulenken, dass sich in der Konsequenz 0% in dieser Kommentarspalte mit Deinem Post auseinander gesetzt wurde.

      Wie ich schon erwähnte, bereue ich meinen ersten Kommentar zutiefst. Aber ich lerne auch aus meinen Fehlern und werde mich in Zukunft nur noch mit den Inhalten Deiner Beiträge auseinander setzen.

      Wenn Du aber wirklich die Diskurskultur in der Linken zum Thema machen willst (ich warne ausdrücklich davor, besonders, wenn Du die Kommentarfunktion weiterhin nicht aktivieren möchtest), dann bietet sich hier ja genug exemplarischer Stoff.

      Möglicherweise landest Du dann auch bei den 'Deppenblogs', aber wer weiß, vielleicht ist das ja auch ein Ritterschlag. Kommt auf die Betrachtungsweise an.

      Unbeabsichtigerweise habe ich Dich in das Fadenkreuz von gewissen Leuten gezogen, die mich verachten, und Du nicht gewillt warst ihrem Duktus zu folgen.
      Ich habe Dich ohne Absicht den Ausläufern eines destruktiven Strudels ausgesetzt.
      Dies tut mir wirklich aufrichtig leid.

      Deshalb werde ich mich vorerst hier zurück ziehen, bis sich die Wogen geglättet haben.

      Bitte versuche nicht, mich zu verteidigen, denn
      1. bringt es nichts
      und
      2. unterminiert es die Gründe, warum Du diesen Blog betreibst, nämlich über politische Inhalte(!) zu diskutieren.

      Wenn Du aber meinem Ratschlag nicht folgst und Dich tatsächlich zur derzeitig linken Diskurskultur äußern willst, dann würde ich gerne an dieser Diskussion beteiligen (wenn es denn erwünscht ist).

      Ansonsten werde ich erstmal auf unbestimmte Zeit mit Kommentaren zurückhalten, um Dich aus dem Fadenkreuz zu nehmen.

      Ich hoffe, Du kannst mir verzeihen, Dich diesem ungewollt ausgeliefert zu haben.

      Ich bereue, wie gesagt, zutiefst, meinen unsäglichen ersten Kommentar verfasst zu haben, in dem ich Dich vor die Wahl gestellt habe, entweder mich oder das Narrenschiff in Deiner Blogroll zu führen.
      Das war unsäglich, und eines 'Dummerichs' würdig.

      Dann bis später einmal.
      Trotzdem werde ich weiter ein fleißiger Leser Deiner Seite sein.

      Liebe Grüße
      Duderich

      Löschen
    5. "(ich warne ausdrücklich davor, besonders, wenn Du die Kommentarfunktion weiterhin nicht aktivieren möchtest)"

      Ich meinte natürlich die Moderationsfunktion.

      Löschen
  8. Es wird immer peinlicher was der Dummerich hier abliefert, und er merkt es nicht einmal. ;-) Ein Giftspritzer, der von Anstand faselt, ist popcornwürdig. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, die Giftspritzer, dass sind immer die Anderen.

      Nee, ist klar.

      Löschen
    2. Wer ist denn nun der größere Giftspritzer?
      Jemand , der sich gegen seine Diffamierung wehrt oder jemand, der ständig mit Worten wie Dummerich, Dummy, etc.um sich wirft?

      Löschen
  9. Sach ma Dummie, merkst du noch irgendwas? DU bist derjenige, der hier den Doctor-Kommentarbereich mit seinem Hatespeech zuspammt, nicht Charlie. Who's to blame?

    Mensch, halte dich doch zurück, du bist so peinlch dass es wehtut.

    Ein gutmeinender Mitleser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, was gibt es viele 'gutmeinende Mitleser'.
      Zitiere Du mir mal 'Hatespeach in dieser Kommentarspalte und ich zähle dafür die 'Dummerichs' und 'Dummies'.

      Ich wehre mich gegen Hatespeach. Und ich wehre mich gegen Denunziantentum. Diese schlägt mir entgegen, seit ich oben geposteten Kommentar als Reaktion auf eine arrogante Belehrung von Charlie verfasst habe.
      Aber aus Deiner Sicht kann Charlie einen anpissen und an den Pranger stellen. Das ist cool. Aber wenn man sich wehrt, dann ist das Hatespeach und ich bin der 'Dummi'.

      Peinlich sind Deine verblendete Sichtweise, und Deine Umgangsformen.

      Und dann schauen wir, wer von uns den Knall gehört hat und wer nicht.

      Löschen
    2. @Holdgi

      Wer schreit denn hier ständig Dummerich,Dummy,etc.?
      Duderich oder die anderen?
      Man muss ja Duderich nicht mögen, das ist ganz euch überlassen,aber man kann anständig miteinander umgehen.

      Löschen
  10. Damit ist jetzt das Thema für mich durch.

    Werde nur noch dem Doc antworten und auf Euch Hater nicht mehr reagieren.

    Und da kann jeder Außenstehende für sich entscheiden, wer sich hier blamiert und wer nicht.

    AntwortenLöschen
  11. "Damit ist jetzt das Thema für mich durch."

    In dieser Hinsicht möchte ich mich dem Duderich anschließen.auch um seinetwillen. Es ist jetzt genug gesagt und ausgetauscht worden.

    Ich habe eigentlich keine Lust noch auf Moderation umstellen zu müssen.
    Schönen Abend noch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Solidarität.
      Aber es schmerzt nicht mehr, so angegangen zu werden.
      Du musst mich da nicht schützen. Sollen Sie von mir aus ihr Gift über mich verbreiten, es verfängt nicht mehr.
      Weder bei mir, noch bei Außenstehenden, die Hatespeach dort erkennen, wo sie auftritt.

      Tut mir aufrichtig leid, dass ich mit dem Eingangskommentar diese Kommentarspalte zur Landebahn für Trolle gemacht habe.

      Das bereue ich zutiefst, denn das hast weder Du noch Dein Blog verdient.

      LG
      Duderich

      Löschen
  12. Wie sah das mit den Kindern vor 10 Jahren aus.
    ""Der Deutsche Kinderschutzbund hat am Montag in Berlin die Zahl der Kinder bis 18 Jahren, die von Sozialhilfe oder an der Grenze zur Hilfsbedürftigkeit leben, auf 5 Millionen beziffert. "In einem Jahr habe die Zahl der armen Kinder um 100.000 zugenommen. «Es geht zu viel vom Aufschwung an den Familien vorbei»....."
    Hilfsbeduerftigkeit? .... 5 Millionen Kinder .... (10 Millionen Eltern?) ......in Deutschland? .... und heute? ...

    Was ich bisher zum Thema las war aüsserst aufschlussreich. ?

    Kyle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl ich Kommentarzurückhaltung versprochen habe, möchte ich folgendes doch noch nachfügen (zumal es hier endlich um inhaltliches geht):

      Es ist nicht dem Blogbetreiber anzulasten, dass sich mit der schreienden Ungerechtigkeit der Kinderarmut bislang nicht auseinander gesetzt wurde. Das ist ausschließlich mir anzulasten.

      Gerade dieses Thema lässt Merkels Aussage "Deutschland geht es gut!" absolut zynisch erscheinen.
      Und die SPD hat mit ihrer Agenda-Politik dies zu verantworten, ohne sich immer noch davon distanzieren zu wollen.
      Letztendlich kann man keiner Gesellschaft einen größeren Vorwurf machen, als Kinder im Stich zu lassen und sie in der Folge aufgrund sozialer Benachteiligung dem Raubtierkapitalismus zu überantworten.
      Letztendlich sind chancenarme Kinder die gewünschten Niedriglöhner von morgen.
      "Wir haben unseren Arbeitsmarkt liberalisiert. Wir haben einen der besten Niedriglohnsektoren aufgebaut, den es in Europa gibt." (Gerhard Schröder)

      Und genau dieser Schröder leistete dann noch Wahlkampfhilfe für Schulz!

      Und die aktuelle SPD reibt sich immer noch verwundert die Augen, weil sie seit Jahren und Wahlen immer noch weiterhin in den Wahlergebnissen abgestraft wird.

      Es ist wirklich nicht mehr lustig.

      Deutschland braucht eine starke Partei der Sozialdemokratie.
      Aber die SPD verweigert sich nach wie vor diesem Auftrag.

      Es bräuchte gar keine vier Jahre der Orientierung. Die Forderung nach einer Bürgerversicherung und die authentische Distanzierung der Verfolgungsbetreuung unter Hartz IV würde reichen.
      Dann würde die CDU die Brocken hinschmeißen und die SPD hätte den schwarzen Peter der staatstragenden Regierungsverantwortung an die CDU weiter gegeben.

      Merkel lehnt eine Minderheitsregierung ab, weil diese ihr zu unbequem ist. Das wird von so ziemlich allen Medien geschluckt und nicht hinterfragt. Wo bleibt da der Appell, Neuwahlen zu vermeiden? Wo wird da Merkel in die Pflicht genommen - auch vom Bundespräsidenten?

      Die strategischen Fehler der SPD sind mittlerweile wirklich nicht mehr nachvollziehbar.
      In diesem Parteiengefüge sind wirklich keine politischen Alternativen mehr denkbar. Es geht nur noch um Positionierung und um einen Platz an den politischen Machttrögen.
      Die parlamentarische Demokratie hat sich anscheinend überlebt.

      Auf die schreiende Ungerechtigkeit, bspw. der Kinderarmut und der damit verbundenen Chancenlosigkeit im kapitalistisch geprägten Gesellschaftsgefüge, bleibt politisch unbeantwortet.
      Die Politik liefert keine Antworten/Alternativen mehr, auf existenzielle gesellschaftliche Probleme (bspw. auch drohender Altersarmut).

      Aber dann wird sich gewundert über schwindende Wählerzustimmung und dem Zulauf zu den Seelenfängern der AfD.

      Der Zustand dieser Republik ist einfach nur noch armselig.

      Und ich schließe mit Günter Grass:
      "Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht."

      Löschen
  13. Ich hatte mich schon anfänglich gewundert was hier los ist. Nun über 9 Tage knapp 30 Beiträge.

    Mein letzter Kommentar war eher sarkastischer Natur, da ich mich hüten werde in solch hässlichem Klima ueber so ein trauriges Thema zu kommunizieren. Ich schliesse mehr oder weniger alle Akteure ein.

    Kyle

    AntwortenLöschen
  14. "Damit ist jetzt das Thema für mich durch."
    Für mich auch. Hier gings so gar nicht um Kinder und im nächsten Beitrag vom Thorsten gehts um das, was hier im Kinderbeitrag statt fand, worüber es auch im letzten Beitrag vom Thorsten ging.

    Da bleib ich viel lieber bei meinen human, konkret linken Leisten.
    Gehabt euch wohl?

    Kyle

    AntwortenLöschen