Sonntag, 24. Juli 2016

Aufgelesenes mit etwas Senf dazu-Folge 5

Eine Woche Blogpause, da kommt einiges zusammen, also :
Putschversuch in der Türkei.Ich will nun gar nicht soviel dazu schreiben.Hier ist einiges dazu zusammen gefasst. Andre Tautenhahn deckt hier sehr schön die verlogene Doppelmoral der EU in dieser Hinsicht auf.Dem ist nichts hinzu zu fügen. Nur als Ergänzung:War nicht auch Janukowitsch demokratisch gewählt?Aber der eindeutige Putsch gegen ihn(Wenn auch nicht durch das Militär) wurde im Westen beklatscht,und als "Morgenröte der Demokratie" bezeichnet, was man Heute wohl nur noch als Real-Satire bezeichnen kann.ebenso der Militärputsch in Ägypten, gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Mursi, der in Deutschen und US-Medien bis Heute nicht so genannt wird.Von Chile, Iran, etc. will ich jetzt nicht wieder anfangen...

 Als Zweites :Sklaven wanted
Das Bundesinnenministerium und die Bundesagentur für Arbeit,zeigen nun endgültig, was sie unter "Integration von Flüchtlingen" verstehen.Laut der BA, eignen sich Flüchtlinge nur für eine Tätigkeit als Hilfsarbeiter.Nebenbei zeigt sich hier auch das ganze Ausmass an selbstgerechter,arroganter Deutscher Herrenmenschen-Mentalität, Rassismus und Sozialdarwinismus.

Flüchtlinge sind zu doof, um in Facharbeiter-Jobs oder Verwaltung zu arbeiten, selbst ,wenn sie eine Fachausbildung haben.Sie sind gerade gut genug , um in Hilfsarbeiter-Jobs zu Hungerlöhnen ausgebeutet zu werden ,um weiter Löhne zu drücken,so zumindest die Meinung des Innenministers und der BA.

Und um das untermauern, sieht man dann im Regional-Fernsehen einen "Helden der Arbeit"-Beitrag über einen gelernten Zahntechniker aus Syrien,der sich als Tellerwäscher verheizen lässt, und angeblich auch noch glücklich ist, ausgebeutet zu werden. Ach war da nicht mal was von Fachkräftemangel?...

Und dann ging das Video um die Welt , das die brutale Enthauptung eines Kindes durch eine Terroristen-Gruppe ,die uns hierzulande als "gemäßigte Rebellen" verkauft werden. unnötig zu erwähnen , das es in den meisten Medien hierzulande nicht vorkommt, handelt es sich bei den Tätern doch um verbündete der "Westlichen Wertegemeinschaft" ,die von den USA finanziert und unterstützt werden.

Verständlich, das die wenigen Medien, die darüber berichten,versuchen zu relativieren, und behaupten, es handele sich um einen Kämpfer der auf Assads Seite stehenden Al Qud-Miliz. Allein die Kanüle, die der Junge noch im Arm trägt ,welche belegt, das er kurz zuvor noch in einem Krankenhaus lag, widerlegt diesen Unfug.

Die angebliche "Entschuldigung" der Gruppe, wird allein schon durch die zynische Bezeichnung "individueller Fehler" für dieses bestialische Verbrechen, als eindeutige Heuchelei entlarvt.

Was aber entscheidender ist:dieses erschütternde Video belegt einmal mehr ,das Kriege , und derart unmenschliche Gräueltaten untrennbar zusammen gehören.Wer Kriege befürwortet, der befürwortet auch solche Taten.Wer solche Taten nicht will, muss Kriege ablehnen.

Jetzt noch zum Thema München, und zum Thema Paranoia.Man darf auch nach derartigen Katastrophen sicher sein, das irgendwelche Journalisten wieder paranoide Kommentare abliefern, in denen sie die Bevölkerung auf mehr Überwachung und Abbau von Grundrechten einstimmen wollen, wie diesen hier, von Jörg-Helge Wagner vom Weser-Kurier. Er hätte vielleicht noch warten sollen, bis man mehr weiß, aber Hauptsache erst einmal Hysterie schüren.

Leute wie Wagner werden auch nie begreifen, das ein Rechtsstaat, der aufgrund von Terroranschlägen(auch wenn dies keiner war) demokratische Grundrechte abbaut, vor dem Terrorismus kapituliert. Angst und Hysterie zu erzeugen ,ist Sinn und Zweck von Terrorismus.In sofern sind derartige Kommentare noch Wasser auf die Mühlen von Terroristen, und diesmal,ohne das sie überhaupt etwas tun mussten.

In anderer Weise hat Charlie vom Narrenschiff die Heuchelei von Politik und Medien zusammen gefasst.

Und dann wissen wir jetzt , wie das Duell bei den Präsidentenwahl in den USA heißen wird:,nämlich Trump gegen Clinton, durchgeknallter Demagoge gegen korrupte Rüstungslobby-und Wall-Street -Nutte oder für die kleinen Leute Pest gegen Cholera.Allerdings außenpolitisch  klingt Trump doch besser als Clinton,
http://www.nachdenkseiten.de/?p=34325#h14
Wobei man bedenken muss, es ist vor der Wahl...

Zum Schluß noch kurz zum CAS-Urteil zum Doping-Fall Russland.Treffend der Kommentar von Jens Wernicke:
Und wie üblich projiziert man alles Böse der Welt einfach weg von einem selbst und wie neuerdings wieder in Mode auf „den Russen“, Russland etc. Dabei muss man die Wirklichkeit schon sehr verbiegen, um bei all der Rede von den kriminellen Machenschaften „der anderen“ dies hier – offenbar – gezielt zu übersehen: "Studie enthüllt systematisches Doping in der BRD"

So ,und damit schönen Sonntag!
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen