Mittwoch, 24. September 2014

Die Anstalt schlägt zurück

Die Anstalt ist aus der Sommerpause zurück ,und liefert einmal mehr ein starkes Stück Aufklärung:
https://www.youtube.com/watch?v=fbb3HinQqVU 
Zur Kriegstreiberei ,zu den Aktivitäten von US-Regierungen im nahen Osten,vom CIA-gesteuertem Putsch im, Iran,über die Instrumentalisierung Saddam Husseins gegen die Iranischen Mullahs,bis zu Afghanistan und den durch  Lügen  entfachten Irak-Krieg.Alles keine VT,sondern dokumentierte,teils von der CIA selbst zugegebene Tatsachen.
Schließlich gibt es noch Top-Aufklärung über die verlogene Anti-Russland-Hetze unserer Medien:

 Zitat aus der Sendung:

“Durchbruch an der Heimatfront! Die Journalisten werden von den Lesern unter Feuer genommen…”
“Schließen Sie die Leserbriefe!”
“Was heißt hier Briefe? Das ist alles im Netz!”
“Ja was, dann machen Sie die Foren dicht!”
“Oh nein!”
      “Was?”
“Die Leute weichen auf Facebook aus!”
“Ja dann moderieren Sie, blockieren Sie …Löschen…Löschen!!”
“Ja, aber … aber wir kämpfen doch für die Meinungsfreiheit!”
“Ja aber doch in Russland…NICHT HIIIER!”  
( Quelle: Propagandaschau )
mit einem Seitenhieb gegen jene Journalisten,die nach der Ausgabe der Anstalt ,indem deren Verflechtung mit transatlantischen Thinktanks offen gelegt wurde klagten,und das ZDF zwangen,die Sendung aus ihrer Mediathek zu nehmen.Mal sehen ,wann die nächste Klage kommt.Uthoff,von Wagner,und ihren Mitstreitern Simone Solga,Tobias Mann und John Doyle ist ein geniales stück Gegenöffentlichkeit gelungen.Unbedingt ansehen.

Kommentare:

  1. Ein Tropfen auf den heißen Stein!
    Andere meinen ja, dass die (Ver)"Anstaltung" nur zum Druckabbau der paar unzufriedenen westsozialisierten dient. Der undifferenzierte Jubel in der einschlägigen Blogger-Szene beweist das wohl.

    Was macht die Spalte "Letzte Kommentare"? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @ Manni: Was willst Du mit diesem Kommentar bezwecken? Soll eine der letzten Bastionen des Widerstands gegen den gleichgeschalteten neoliberalen Terror in den "öffentlich-rechtlichen" Medien nun auch besser kapitulieren? Wäre etwas gewonnen, wenn Wagner, Uthoff & Co. künftig schwiegen? Vielleicht wäre eine kapitalistische Kabarett-Simulation á la Dieter Nuhr mehr nach Deinem Geschmack? Das kannst Du doch haben, das läuft nämlich alles schon im Propaganda-TV.

    Undifferenzierte Verunglimpfung finde ich im Übrigen noch verwerflicher als einen unbelegt behaupteten "undifferenzierten Jubel".

    So what.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Charly, wenn Dir doch nur das verstehende Lesen gegeben wäre. Dafür bist Du aber ein Meister der pöbelhaften Unterstellungen.* :-(
      Die Fakten:
      1. Ich habe bisher jede Sendung der “Anstalt”, wo und wie auch immer, verfolgt und würde es bedauern, wenn die Sendung eingestellt würde (siehe 2.). Dazu gehören auch “extra-3” und die “heute-show” als teilweise kritische Satire. Das ist es aber auch.
      2. Wenn die “Anstalt” auch nur sichtbare Kratzer am herrschenden System verursachen würde, sie wäre längst abgesetzt. Man arbeitet wohl daran (siehe 4.).
      Nochmal, sie ist keine Bastion sondern allenfalls ein Überdruckventil. Aber das habe ich schon oben geschrieben und Du hast es wieder einmal nicht verstehen wollen.
      3. @ unbelegt behaupteten: Hier, Burks' Blog, Fefes Blog, HAUNEBU7'S BLOG, Die Propagandaschau, ....
      4. «Die Anstalt»: Trotz Presserummel neuer Minusrekord :-(
      Auf die nächste Pöbelei von Dir werde ich nicht mehr antworten, sollten jedoch wider Erwarten substanzielle Argumente zu erkennen sein, gerne. Da das Thema aber offensichtlich hier auf wenig Interesse stößt, ...

      * Kann ich auch: Den Nuhr kannst Du Dir hochkant in Deinen Lampenputzer-Arsch schieben!

      Löschen
    2. Die Anstalt sei "eine der letzten Bastionen des Widerstands gegen den gleichgeschalteten neoliberalen Terror IN den "öffentlich-rechtlichen" Medien"
      YMMD, Charlie

      "Lampenputzer-Arsch" muss ich mir merken...

      Löschen
  3. @ Manni: Komm mal von Deinem toten Gaul herunter - der einzige, der hier "herumpöbelt", bist ja nun Du selber. Aber ich sehe ein, dass bei Dir offensichtlich Hopfen und Malz verloren sind; da ist jedes getippte Wort vergeblich.

    Liebe und amüsierte Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen erstmal

    Komm erst jetzt dazu.Manfred,Charlie,ihr habt gewisser Maßen beide Recht.Natürlich, würde die Anstalt längst abgesetzt sein,wenn sie den neoliberalen Meinungsmachern wirklich gefährlich würde.Die Reaktion von Joffe und co zeigt aber,das man schon der Meinung ist,das sie etwas bewirkt, sonst hätte man sicher nicht die Gerichte bemüht.Und darum auch der Artikel in deinem Link ,Manfred.Was mir als Erstes auffiel,war :präsentiert von RTL II RTL II gehört,wie du weißt,Bertelsmann,und das denen die Anstalt nicht passt,ist nicht verwunderlich.Im Text heisst aber auch,das die Sendung davor eine ähnlich schlechte Quote hat.In der Überschrift ist aber nur von der Anstalt die Rede.Was sagt uns das? Das ZDF hatte an jenem Abend insgesamt schlechte Quoten.die Überschrift suggerriert aber ,das das nur bei der Anstalt so war.
    Vielleicht ist die Anstalt ein Tropfen auf den heissen Stein,wie mein Blog auch,vielleicht ist sie auch Feigenblatt,um dem ZDF einen Hauch von Unabhängigkeit zu verleihen,aber gleichsam,solange es sie gibt,ist sie ,wie Charlie richtig sagt,eine Bastion gegen den neoliberalen Einheitsbrei,und ich habe mich gefreut,das sich Uthoff und von Wagner auch von dieser Klage nicht haben einschüchtern lassen,und nichts von ihrem Biss verloren haben.Und solange es sie so noch gibt ,ist sie ein wichtiges Instrument zur Aufklärung,das ich gerne verwende.
    Zur Spalte "letzte Kommentare":Hätte ich gerne,weiss nur nicht wie.Vielleicht kann mir dabei jemand helfen?Danke

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab es geschafft.ab jetzt erscheinen die letzten Kommentare oben rechts.

    AntwortenLöschen