Sonntag, 26. Juli 2015

Es geschehen noch Zeichen...EugH kicks Monsanto-Ass

Es gibt ja im Moment viel frustrierendes zur Zeit, da freut man sich doch über eine gute Nachricht:
Der EugH hat das Saatgut-Monopol der Konzerne gekippt.
 Konkret heißt das ,das Landwirte selbst altes , amtlich nicht zugelassenes Saatgut  anbauen und vermarkten dürfen,auch wenn es keine Lizenz gibt.Bekannt war ja der Fall der Linda-Kartoffel, der auch in der Presse war.
67 Prozent des weltweiten Saatguts werden von Konzernen wie Bayer, Monsanto und Syngenta kontrolliert.
Dank für den Hinweis an DaMax, der völlig Recht hat:
Das so etwas erst höchstrichterlich geklärt werden muss ist zwar eine absolute Schande und zeigt einmal mehr, wie unfassbar Scheiße das System Kapitalismus ist, aber es ist dennoch eine gute Nachricht
dem ist nichts hinzu zu fügen.
Schönen Sonntag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen