Mittwoch, 23. März 2016

Westliche Wertegemeinschaft-am Arsch!

Um es vorweg zu sagen: Ich trauere auch um die Opfer der entsetzlichen Anschläge von Brüssel, wie der von Paris aber auch um die Opfer des russischen Flugzeuges , das über Ägypten gesprengt wurde (darüber gab es keine Sondersendungen, aber das waren ja auch nur Russen, und die sind keine Opfer …). Genauso auch um die Opfer der Kriege in Syrien, Irak, Afghanistan, etc., über die es auch keine Sondersendungen und Solidaritätsbekundungen gibt.

Was dort passierte, ist schrecklich, doch, wir müssen eins begreifen: Die IS-Terroristen sind ebenso wenig vom Himmel gefallen, noch wie ein böses Schicksal über uns  gekommen, wie Al Kaida. Sie sind Folge von Kriegen, die aus wirtschaftlichen und  geopolitischen geführt wurden.Folge der Destabilisierung des nahen Ostens ,der vom Westen bereits seit den Fünfziger Jahren betrieben wird, wegen des Öls. Spätestens seit US-Geheimdienstler zugaben, das die Nato den IS hat gewähren lassen, und ihn auch mit Geld und Waffen unterstütze, um Assad zu stürzen, ist der angebliche Krieg gegen den Terror vollständig ad absurdum geführt.

Und dieser Krieg kommt nun Stückweise zu uns.
Die erste Schlussfolgerung muss daher heißen: Beendigung dieser Kriege und der Unterstützung des IS, und anderer Terror- Gruppen. Doch die Realität sieht anders aus. Mit den wirklichen Ursachen des Terrors beschäftigt man sich nicht. Statt dessen kommen die üblichen Verdächtigen aus ihren Löchern, mit ihren Forderungen nach mehr Überwachung und mehr Vorratsdatenspeicherung, was nichts anderes  als eine Kapitulation des Rechtsstaates vor dem Terrorismus, sowie der Forderung nach mehr Militärpräsenz im nahen Osten, obwohl doch grade die  Destabilisierung der Region und die Kriege dort den Terrorismus erst hervorgebracht und gefördert haben. Man somit also einmal wieder Feuer mit Benzin bekämpfen will.

Es ist doch geradezu grotesk, wenn sie nun wieder kommen,
mit einem Anschlag auf Europa und unsere „westliche Wertegemeinschaft“. Welche westliche Wertegemeinschaft?

Jene Wertegemeinschaft, die, wo es ihr passt ,mit blutrünstigen Diktatoren zusammenarbeitet,
oder wie in Syrien oder Afghanistan, mit Terroristen, welche man dann als Freiheitskämpfer oder
„gemäßigte Rebellen“ tarnt(Was wäre wohl damals passiert, wenn jemand die RAF so genannt hätte?)?

Jene Wertegemeinschaft, die weltweit Kriege zur Erlangung von Rohstoffen, und zur Durchsetzung geopolitischer Ziele führt, und die Staaten der dritten Welt ausbeutet, sie mit Billigwaren überschwemmt, und damit die örtliche Wirtschaft ruiniert, und ihnen mit  „Freihandelsabkommen“, genannten Knebelverträgen verbietet, jene Waren mit Zöllen zu verteuern, während sie gleichzeitig über chinesischen Billig-Stahl jammert und nach Strafzöllen schreit, weil die eigene Medizin eben bitter schmeckt?

.Und jene Wertegemeinschaft, die Regierungen ihrer Mitgliedstaaten, wie z.B. Griechenland erpresst,
demütigt, entmündigt, und ihre Völker mit Privatisierungsfonds zugunsten von Konzernen  bestiehlt,
und die nicht zuletzt auch in der Ukraine mit Faschisten zusammen arbeitet, welche sich in der Tradition jener sehen, die unter Bandera mit den Nazis kollaborierten, und bei der Ermordung von über 300.000 ukrainischen  Juden mithalfen?

Absolut lächerlich wird es nun , wenn mit Gauck das Oberhaupt eines Staates nach China reist, der
einen Deal  durchgesetzt hat,welcher Europa der Willkür eines Diktators ausliefert, der gerade die
Presse-und Meinungsfreiheit in seinem Land abgeschafft hat(deren Einhaltung wir von China aber fordern…),
,der Kurden in seinem Land abschlachtet, und mit den IS-Schlächtern paktiert(Wie war das noch mal mit Krieg gegen den Terror?).
Ein Deal ,aus dessen Schlussdokument die Verpflichtung zur Achtung der Menschenrechte gestrichen wurde.
Das Oberhaupt eines Staates ,der so einen Deal ausgehandelt hat, reist nun nach China, und will mit denen über Menschenrechte reden.

Der Gipfel der Lächerlichkeit aber, ist US-Präsident Obama, der nach Kuba reist, und ausgerechnet dem Staat, auf dessen Territorium er das Foltergefängnis Guantamo unterhält, etwas von Menschenrechten erzählen will.
Ob solch eines Ausmaßes an Heuchelei, kann einem nur noch schlecht werden.
„Westliche Wertegemeinschaft“, ja nee, is klar…





Kommentare:

  1. WORD!
    Kann nur zustimmen.
    Denke aber, diejenigen aus Politik, Wirtschaft und vom unterbelichteten Wahlvolk, die all das durch ihre Taten, Handlungen und Wahlkreuze seit Jahren ermöglichen, lesen solche Texte erst gar nicht. Ich bin es leid geworden, zu schreiben.

    AntwortenLöschen
  2. N Ábend Satire

    "Denke aber, diejenigen aus Politik, Wirtschaft und vom unterbelichteten Wahlvolk, die all das durch ihre Taten, Handlungen und Wahlkreuze seit Jahren ermöglichen, lesen solche Texte erst gar nicht"

    Da hast du wohl leider Recht, aber wenn ich doch nur einen dazu gebracht habe wenigstens darüber nachzudenken, wäre das schon ein Erfolg.Las du dich auch entmutigen.
    entspannte Ostertage,
    L.G., der Doctor

    AntwortenLöschen