Montag, 30. September 2013

Aus-gehungert auf dem Weg zum Bundesverfassungsgericht


"wenn unrecht zu recht wird, wird widerstand zur pflicht", denn schon morgen kannst du der nächste sein!

reblog von Mein Name ist Mensch

Nach einer erneuten Sanktion, die am 1.August 2013 über Ralph Boes verhängt wurde, hat dieser erneut öffentlich vorgelebt, dass die Sanktionen sehr wohl bis zum Hunger führen. Nach über 50 Tagen ist die Lage um Ralph Boes so besorgniserregend geworden, dass nun mehrere Menschen begonnen haben, Darlehen an das Jobcenter Berlin-Mitte zu überweisen. Sie fordern das Jobcenter auf, im Namen der Allgemeinheit das Geld umgehend an den mittellosen Ralph Boes weiterzuleiten. Wird das Jobcenter selbst diese Gelder vorenthalten?
Weiter beiMein Name ist Mensch

Anmerkung:
 Ob da wohl jemand die biologische Lösung des Problems bevorzugt?Einfach Leistungen streichen und den Rest erledigt die Natur.Ein weiterer Beleg für die Menschenverachtung des Hartz IV-Systems.
Nachtrag:
hier noch ein Beispiel für die Hartz-IV-Menschenverachtung,das belegt,das es hier mitnichten darum geht Arbeitslosigkeit zu bekämpfen,nein,hier werdenb arbeits-und Erwerbslose bekämpft.

Jobcenter verweigert Zahlung: Mutter friert mit Baby ohne Heizung
Obwohl die Frau bereits im Februar (!) alle notwendigen Anträge gestellt hatte, verweigert das Jobcenter bis heute jede Auszahlungen. Begründung: "Wir haben die Anträge weggeworfen.... ääh, sind hier nicht angekommen." Inzwischen wurde das Gas aufgrund des Zahlungsverzugs bereits abgestellt. Die Stromabschaltung droht ebenfalls.
Quelle:Duckhome

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen